Samstag, 22. Juli 2017

Dreads bei Afro-Haar

Guten Abend meine Lieben :)

Ich hatte diese Woche eine besonders spannende Arbeit: Ich habe Ansätze gemacht und Dreads nachgehäkelt bei Afrohaar, was wirklich völlig anders ist, als unser europäisches Haar.
Daher war diese Aufgabe für mich besonders spannend.
Umso glücklicher bin ich, dass er zufrieden war und sich über seine nachgehäkelten Dreads gefreut hat und ich mich auch, weil ich eine neue Erfahrung machen durfte.



Wenn jemand von euch Interesse haben sollte, dürft ihr mir auch gern einen Kommentar hinterlassen.
Morgen kommt dann mein Button für emails dazu, dann könnt ihr mir auch mails schicken ;)

Bis dann,

Eure Jessy

Donnerstag, 13. Juli 2017

Dreads mit bunter Verlängerung

Hallo ihr Lieben,

Gestern war die liebe Jasmin bei mir und wir haben uns um ihre Dreads gekümmert.
Ansätze nachhäkeln, fünf Dreads neu erstellt und lila Verlängerungen angehäkelt.
Das Ergebnis gefiel ihr so gut wie mir und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen :)

Das ist das Endergebnis und ich finde, das kann sich sehen lassen.

Meine Finger haben ein bisschen gelitten, aber das kennt man ja, gehört eben dazu^^

Nächste Woche darf ich noch ein bisschen Ansätze häkeln bei sehr interessanten Dreads. Aber davon schreibe ich dann, wenn es so weit ist ;)

Bis bald,

Eure Jessy

Freitag, 30. Juni 2017

Einmal nachhäkeln bitte^^

Hallo ihr da draußen :)

Endlich hat mein Freund mal wieder die Geduld aufgebracht und mich die Dreads komplett nachhäkeln lassen...
Und die hatten das auch dringend nötig, denn er wäscht seine Dreads, wie er vorher Haare gewaschen hat, daher sind sie immer sehr zerzaust hinterher.

Hier könnt ihr sehen, wie zerzaust sie vorher waren.


Jetzt kann man wieder die einzelnen Dreads erkennen. Leider ist er etwas empfindlich an der Kopfhaut, so dass wir relativ lange Ansätze haben und ich muss die Spitzen unbedingt noch mal nacharbeiten (die wollen einfach nicht filzen^^).
Aber ansonsten bin ich schon recht zufrieden.

Ich hoffe, dass ich in meinem Urlaub noch ganz viele Leute finde, denen ich ein bisschen Dreads häkeln darf. Davon erzähl ich euch dann natürlich auch.

Bis bald,

Eure Jessy

P.S.: Bei Interesse am Nachhäkeln, Neuerstellen und Restauration könnt ihr mir gerne einen Kommentar da lassen, dann melde ich mich bei euch.
Einen entsprechenden Button werde ich mir selbstverständlich noch zulegen ;)

Montag, 19. Juni 2017

Faszination Dreads - Wie alles begann

Hallo und herzlich Willkommen auf meinem neuen Blog.

Ich bin Jessica (Jessy), 32 Jahre alt (noch zumindest), bin in Bremen geboren und aufgewachsen und lebe dort auch mit Freund und Tochter.
Derzeit bin ich in Umschulung zur Friseurin und im Januar endlich fertig.

Da stellt sich jetzt zum Einen die Frage: Wenn man doch Friseurin wird, warum will man dann lieber Dreads machen?
Und: Warum gerade Dreads, wie kommt man darauf?

Eins vorweg: Ich mag den Beruf der Friseurin, wirklich. Ich schneide gern Haare, verändere Haarfarben oder mache komplette Typveränderungen. Das macht mir wirklich wirklich Spaß. Aber ich mag die Bedingungen nicht...und wir reden hier nicht mal von der schlechten Bezahlung, denn das wusste ich vorher.

Und wie ich auf Dreads kam, ist ganz einfach. Ich habe eine Mitschülerin, die Dreads trägt. Fasziniert hat es mich schon immer, aber leider hatte ich nie jemanden im Bekanntenkreis, der Dreads trägt und so viel darüber weiß.
Ich finde, es sieht schön aus, es ist was Besonderes und sehr individuell. Es ist eine Lebenseinstellung und oft finden sich dort besonders viele, sehr naturverbundene Menschen, denen Nachhaltigkeit wichtig ist. Denen etwas am Umweltschutz liegt und die sich politisch interessieren und engagieren.

Ja...und wie hat das Ganze angefangen?
Mit Dreads für meinen Freund. Das waren meine allerersten, selbst erstellten Dreads. Mir fehlt zwar noch ein vernünftiges Bild, weil beim letzten die Beleuchtung nicht so gut war, aber ich zeige euch mal eins, wo ich grad nachgehäkelt habe.


Hier sieht man, dass er nicht immer Lust auf nachhäkeln hat, aber inzwischen fehlt nur noch eine Seite und ich zeig euch die Tage mal, wie es fertig aussieht. Die Spitzen sind absichtlich offen gelassen, um nicht noch mehr von der Länge zu nehmen. Und da seine Haare echt kräftig und gesund sind, sind die Spitzen immer wieder glatt^^ (Tipps an dieser Stelle sind natürlich unbedingt erwünscht. Ich arbeite über backcombing, palmroll und häkeln mit 0,75mm, die kleineren Nadeln sind unterwegs).

Nachdem ich seine Dreads gemacht hatte, hätte ich auch gern welche gehabt. Allerdings sehen meine Dozenten das nicht so gern. Also gab es für mich (vorerst) einen Kompromiss. Und der sieht so aus:


Meine Haare filzen fast von allein. Die hab ich wunderbar kaputt gefärbt^^
Und ich liebe ja Dreadschmuck. Schon allein dafür hätte ich gern den ganzen Kopf mit Dreads :D
Es sollen auf jeden Fall noch 2-3 im Nacken folgen. Vielleicht mach ich im Sommer auch einfach alles (hab ja Urlaub).

Und als ich dann mutig genug war, hab ich einer Dame die Ansätze gemacht. Ich hab zwar ein bisschen lange gebraucht, aber es hat Spaß gemacht und sie war zufrieden.
Auch davon habe ich Bilder.


Ich hoffe, dass sich in Zukunft noch mehr ergibt und ich so neue Erfahrungen machen kann und dabei mit netten Menschen in Kontakzt komme. Der Nachmittag war nämlich wirklich schön, besonders, weil wir draußen in der Sonne gearbeitet haben :)

Und noch schöner ist an Dreads, dass man sich auch sonst kreativ austoben kann... Ich mache zb gern Dreadschmuck:



Das war's jetzt auch erstmal und ich hoffe, dass ich bald wieder was berichten kann ;)

Bis dahin wünsche ich euch ganz viel Sonne :)

Eure Jessy